Sozial engagiert: B&O denkt auch an andere

Sozial engagiert: B&O denkt auch an andere

Stellvertretend für das Gesamtunternehmen werden dieses Mal die Spendenaktivitäten der B&O Service Berlin GmbH vorgestellt. Die größte Niederlassung der B&O Gruppe mit inzwischen über 500 Mitarbeitern hat zum Ende des Jahres 2018 wieder größere Geldsummen an Vereine, Stiftungen und Einrichtungen aus Berlin und Umgebung gespendet. „Uns ist vor allem der lokale Bezug wichtig. Zum einen wissen wir dann ganz genau, wo und dass jeder Cent ankommt. Und zum anderen ermöglichen wir so unseren Mitarbeitern, die mit ihrer täglichen Arbeit überhaupt gewährleisten, dass wir spenden können, sich damit zu identifizieren“, unterstreicht Geschäftsführer Thomas Wagner den Fokus auf das lokale Engagement. Die Mitarbeiter durften bei der Spendenauswahl wie immer mitbestimmen. Sie reichten Vorschläge ein, ein Gremium wählte dann nach Dringlichkeit aus.

Ein Ort zum Wohlfühlen

Der Begriff „Hospiz“ weckt bei vielen Menschen Assoziationen wie Trauer und Tod. Doch entgegen dieser Wahrnehmung bieten diese Einrichtungen Menschen in ihrer letzten Lebensphase Liebe und Geborgenheit. Besonders wichtig ist das für Kinder. Das Kinderhospiz Sonnenhof in Berlin-Pankow kümmert sich dabei nicht nur um die kleinen Patienten ab Diagnosestellung, sondern auch um die gesamte Familie des erkrankten Kindes. Seit 15 Jahren bietet die Stiftung dafür die höchstmögliche Lebensqualität und ganz individuelle, bedürfnisorientierte Pflege. Was betroffenen Familien oft sehr hilft: Sie können im Haus temporär auch ein eigenes Appartement beziehen und nach dem Tod eine psychologische Nachbetreuung in Anspruch nehmen. B&O unterstützte dieses Engagement mit einer Geldspende.

Hot-Spot der Biodiversität

Auch die neue grüne Lunge im Süden Berlins bekam eine Spende von B&O. Auf einem knapp 100 Hektar großen ehemaligen Militärgelände entstand in den letzten Jahren aus einem nahezu vegetationsfreien Brachgebiet die „Lichterfelder Weidelandschaft“ – ein Landschaftsschutzgebiet, in dem über 500 Pflanzen-, 52 Brutvogel- und sieben Amphibienarten wieder heimisch geworden sind. Dazu kommen 29 Pferde, eine Kolonie Fledermäuse, viele Käfer, Heuschrecken und Schmetterlinge. Sie alle fühlen sich auf dem Öko-Areal zu Hause. Besonders erfreulich: Viele der hier wieder angesiedelten Tiere und Pflanzen gelten nach deutschem und europäischem Recht als besonders schützenswert oder stehen sogar auf den „Roten Listen“ der bedrohten Arten. Die Spende von B&O ist zweckgebunden. Sie wird für die Erneuerung der Abdichtungen der Laichteiche von Wechselkröten sowie den Bau eines Durchgangs von der Weidelandschaft zum ETÜP-Wald verwendet.

Tierheim mit viel Herz

Der Verein „Vogelgnadenhof und Altenheim für Tiere e.V.“ in Blankenburg sorgt sich um alte, abgeschobene und ungewollte Tiere. Nach jahrelanger ehrenamtlicher Tätigkeit im Berliner Tierheim, gründeten Hartmut Benter und Dirk Bufé 2006 das Tierhospiz, um ausgesetzten Tieren wie Hunden, Katzen und Vögeln eine geschützte Umgebung und einen schönen Lebensabend zu bieten. B&O unterstützte diese Initiative mit einer Geldspende und hat für 2019 zwei Tierpatenschaften übernommen.

 

 

Zum Magazin