B&O Online-Schadenmeldung: www.kleinreparatur.de

Ob London oder Böblingen: magicplan zeigt Gesicht – mit Erfolg

Ob London oder Böblingen: magicplan zeigt Gesicht – mit Erfolg

Für magicplan kannte die Arbeit im Oktober 2018 wortwörtlich keine Grenzen. Am 23. und 24. Oktober präsentiere das Team um Geschäftsführer Andreas Böhm die Vorteile der Grundriss-App für Baunternehmer und Handwerker aus ganz Europa auf der London Build Expo 2018. Und ebenfalls am 24. Oktober ging es sofort weiter: Böhm besuchte den Digital Commerce Day in Böblingen. Ein höchst erfreulicher Besuch: magicplan wurde dort mit dem „Business Innovation Award“ ausgezeichnet.

Zu Besuch auf der London Build Expo 2018

Mit über 250.000 Besuchern und über 220 Austellern aus den unterschiedlichsten Gewerken ist die London Build Expo eine der führenden Messen des Handwerks und Baugewerbes in Europa. Das magicplan Team, bestehend aus Andreas Böhm, Bernd Wolfram, Stefan Geib und Arnaud Suzanne, packte die Gelegenheit beim Schopfe, um mit einem eigenen kleinen Messestand Besucher und Aussteller von magicplan zu überzeugen. Die Reaktionen auf die Grundriss-App waren durchgehend positiv. „Als wir die Grundriss-Erstellung vorgeführt haben, ist unseren Standbesuchern regelmäßig die Kinnlade runtergefallen“, meint Bernd Wolfram, bei magicplan zuständig für Marketing. Doch es sei nicht die einzige positive Reaktion auf die App gewesen: „Sobald Handwerker dann verstanden haben, dass man mit magicplan auch komplette Kostenvoranschläge erstellen kann, waren sie kaum noch zu halten.“

Derlei positive Reaktionen waren der Grundtenor der Messe, bei der das magicplan-Team viele neue Kontakte knüpfen durfte und sich, wie es im schönsten Denglisch heißt, neue „Business Möglichkeiten“ eröffnete.

 

Als Sahnehäubchen präsentierte Andreas Böhm, der als Experten-Redner geladen war, einen Ausblick in die Zukunft der Baubranche. Thema seines Vortrages war: „Wie man sich Augmented Reality und Künstliche Intelligenz in der Bau- und Handwerksbranche zu Nutze macht“.

Ausgezeichnet in Böblingen – magicplan auf dem Digital Commerce Day

Aber nicht nur in London war Böhm als Redner geladen. Auch beim Digital Commerce Day 2018 wollte man nicht auf eine Präsentation magicplans verzichten. Deshalb machte sich Böhm direkt von der London Build Expo auf die Reise nach Böblingen, um beim Digital Commerce Day B&O sowie magicplan zu vertreten.

Über 300 namhafte Vertreter aus unterschiedlichen Feldern des Online-Handels mit dem Schwerpunkt auf der MRO-Branche kamen bei dieser Veranstaltung zusammen. Ziel und Zwecke des Digital Commerce Days definiert Gründer und Organisator Lennart Paul wie folgt: „Es ist unser erklärtes Ziel, die Digitalisierung des Handels zu fördern, führende Akteure zusammenzubringen und Impulse für notwendige Innovationen zu geben. Denn ich bin der festen Überzeugung, dass Unternehmen den digitalen Wandel brauchen. Ab jetzt gilt das Motto: Innovate or die.“

Innovationen gibt es bei magicplan zur Genüge. Davon überzeugte Böhm mit seinem Vortrag auch das Publikum: „Von Grund auf neu denken. Auf Grundrisse bauen.“ Die Anwesenden waren sichtlich beeindruckt. Und beeindruckt war auch Andreas, als er am Abend, für ihn gänzlich unerwartet, den „Business Innovative Award“ entgegennehmen durfte. „Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung und sie zeigt mir einmal mehr, dass wir mit magicplan den richtigen Weg eingeschlagen haben,“ sagte Böhm im Anschluss.

London und Böblingen werden nicht die letzten Orte sein, an denen sich magicplan präsentieren wird. „Wir werden magicplan auf weiteren Messen, zum Beispiel in Toronto vorstellen“, verrät Andreas Böhm und gibt uns damit die Sicherheit: Auch in Zukunft wird es für magicplan keine Grenzen geben.



Zum Magazin